KONTAKT:

Am Eiswurmlager 15

01189 Dresden

AGB

EISWURM-UNIVERSAL-STUDIOS

 

Allgemeines

Der Mietvertrag kommt durch schriftliche Vereinbarung zustande, er betrifft auch die in der Mietsache enthaltenen technischen Geräte, Anlagen sowie Gegenstände.

Der Mieter verpflichtet sich, die angemieteten Räume und Gegenstände pfleglich zu behandeln. Die Räumlichkeiten dürfen nur zu den Ihnen angedachten Zwecken verwendet werden.

 

Der Mieter verpflichtet sich zur Einhaltung aller gesetzlichen Vorgaben. Der Mieter erklärt seine Volljährigkeit, bei nicht volljährigen Personen ist die Unterschrift eines Erziehungsberechtigten notwendig und durch einen amtlich gültigen Lichtbildausweis zu hinterlegen. Strafbare Handlungen kommen zur Anzeige und führen zum Hausverbot.

 

Die Arbeit mit minderjährigen Modellen ist nur unter strikter Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften und in Begleitung eines Erziehungsberechtigten gestattet und muss vorher angekündigt werden.

 

Miete

Die Miete ist vor Anmietung bzw. vor Beginn der Aufnahmen in bar zu entrichten. Nebenkosten, Zusatzleistungen werden zum Ende der Anmietung abgerechnet und ebenfalls in bar gezahlt. Sonderreglungen sind möglich, bedürfen aber der schriftlichen Form.

Die Benutzung der Grundausstattung ist im Mietpreis enthalten. Nicht im Mietpreis enthalten sind: Studiolichttechnik, Verbrauchsmaterialien, wie z.B. Hintergrundpappe und extra breitgestellte Ausstattungen.

 

Der Kunde ist verpflichtet, den vereinbarten Termin für Beginn und Ende der Mietzeit einzuhalten. Ein von dem Mieter verschuldeter verspäteter Mietbeginn wird voll berechnet, ein Anspruch auf Mietverlängerung bei Zeitüberschreitung besteht nicht.

Vereinbarte Termine müssen spätestens 3 Tage vor geplanten Mietbeginn schriftlich, per e-mail: info@eiswurm-universal-studios.de abgesagt werden. Eine telefonische vorab Info kann erfolgen, entbindet aber nicht von der schriftlichen Absage. Ansonsten werden 50% der Gesamtmiete als pauschaler Schadensersatz fällig. Dies entfällt, wenn mit der Absage ein Ausweichtermin, jeweils nach Terminverfügbarkeit, innerhalb der nächsten 14 Tage gebucht und bezahlt wird.

 

Das vermietete Studio mit allen Bestandteilen bleibt Eigentum des Vermieters.

Der Vermieter behält während der gesamten Mietdauer sein Hausrecht und kann jederzeit die Räumlichkeiten selbst oder durch eine von ihm beauftragte Person betreten. Der Vermieter nimmt bei laufenden Aufnahmen hierbei die gebotene Rücksicht.

Die Verwendung von Wasser ist außerhalb des Duschbereichs nur mit Zustimmung des Vermieters gestattet. ACHTUNG Elektrik liegt in Fußbodenkanälen und bedarf besonderer Sicherheitsvorkehrungen.

Rauchen und offenes Feuer sind in den Studioräumlichkeiten, auch als Effekt für Aufnahmen, nicht gestattet.

Zustand der Räume

Die Räume werden in besenreinen Zustand vermietet. Der Zustand ist auf Vollständigkeit bei Mietbeginn vom Mieter zu prüfen. Nutzung der Checkliste, Studioübergabe, Beanstandungen müssen sofort angezeigt und schriftlich im Übergabeprotokoll fixiert werden. Bei Mietende muss das Studio und die Räume

in gleichen Zustand übergeben werden. Die dafür benötigte Zeit ist vom Mieter in seiner Mietzeit zu berücksichtigen. Sollte sich das Studio und die Räume in einem Zustand intensiver Verschmutzung, besonders durch schmutzige Straßenschuhe, Cremes und Fettflecken befinden, behält sich der Vermieter vor, die Reinigung des Studio`s und der Räumlichkeiten zuzüglich der daraus entstehenden Folgekosten  ( Mietausfall, Ausfallkosten weiterer Mieter ) in Rechnung zu stellen.

Der Mieter ist verpflichtet, etwaige Mängel der Mietsache sofort dem Vermieter zu melden und alles zu tun, um zu einer Behebung des Defekts beizutragen und eventuelle Schäden so gering wie möglich zu halten.

 

Haftung

Der Mieter handelt nach Übernahme der vermieteten Räume und Gegenstände auf eigene Verantwortung. Er übernimmt die Haftung für die Einrichtung des Studios über die gesamte Mietzeit und haftet in vollem Umfang für eventuell entstandene Schäden (Beschädigung der Geräte durch unsachgemäßer Handhabung, äußere Einflüsse, Diebstahl etc.) und daraus resultierende Folgeschäden (Nutzungsausfall, Wiederbeschaffungskosten oder Reparaturkosten).

Für die vom Mieter und seinen Besuchern eingebrachten Gegenstände und Requisiten, sowie alle anderen Gegenstände übernimmt der Vermieter keine Haftung. Gleiches gilt für Diebstahl.

Die Haftung gilt auch für durch Dritte verursachte Schäden. Beschädigte Geräte und Einrichtungen werden zum Wiederbeschaffungspreis bzw. Wiederherstellungspreis dem Mieter in Rechnung gestellt. Jede Art von Änderung an den Räumen oder Geräten durch den Mieter ist untersagt, die entsprechenden Kosten zur Wiederherstellung des Ursprungszustandes werden dem Mieter berechnet.

Der Vermieter haftet für Ausfallschäden des Mieters nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Eine Haftung des Vermieters bei Schäden aufgrund höherer Gewalt ist ausgeschlossen. Für Personen- und Materialschäden schließt der Vermieter die Haftung aus.

 

Urheberrecht

Der Mieter ist verpflichtet, die für alle in dem Studio und deren angrenzenden Räumen gemachten Bildaufnahmen erforderliche Leistungsschutz- und Urheberrechte sowie sonstige Rechte auf eigene Rechnung zu erwerben.

 

Recht

Sämtliche mietvertraglichen Geschäftsbeziehungen unterliegen ausschließlich deutschem Recht. Nebenabreden zum Vertrag oder zu den AGB`s bedürfen der Schriftform. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist immer Dresden.

 

Stand Dresden 17.09.2017